Demokratie braucht Multiplikator_innen

Den Rahmen für diese Vorhaben bildet das Kooperationsprojekt Demokratie braucht Multiplikator*innen, das wir gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V. (DeGeDe) bis Jahresende 2018 durchführen.

Unser Ziel ist es, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Engagementmöglichkeiten im Bereich Demokratie und Partizipation zu bieten. Unsere Trainer*innen-Ausbildung richtet sich insbesondere an ehemalige Freiwilligendienstleistende, die sich (weiterhin) für demokratische Strukturen in Schulen stark machen wollen.

Mit den in der Ausbildung erarbeiteten Peer-Workshops möchten wir vor allem Schulen ansprechen, die bereits mit Klassenrat und/oder SV arbeiten und Schüler*innen und Lehrkräften Vertiefungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in diesem Feld bieten möchten.

  • Wann?

    Die viertägige Ausbildung findet statt vom 12. -14. September sowie am 04. Oktober 2018, jeweils von 10.00 - 16.00 Uhr.
  • Wo?

    Der Ort der Demokratie-Trainer*innen-Ausbildung ist das Jugendbüro Mitte in der Scharnhorststraße 28/29 in 10115 Berlin-Mitte.
  • Wer?

    Du bist 16-24 Jahre alt und hast Dich bereits mit den Themen Demokratie und Partizipation auseinandergesetzt – ob in der Schule in Klassenrat, SV und Co., im Rahmen eines Freiwilligendienstes oder auf ganz anderen Wegen. Du hast erste Erfahrungen im Moderieren und Anleiten und Lust, auf Augenhöhe mit Schüler*innen zu arbeiten.
  • Was?

    Du erhältst eine inhaltliche Weiterbildung rund um Demokratie in Schulen und das Konzept Klassenrat inklusive der Schnittstelle mit SV-Arbeit. Gemeinsam mit uns konzipierst und erlernst Du Workshopmodule für Schulen und bekommst das nötige methodische Werkzeug an die Hand, um Schüler*innen zu teamen.
  • Warum?

    Das Ziel der Demokratie-Trainer*innen-Ausbildung ist es, im Anschluss bis Jahresende 2-3 Peer-Workshops an Berliner Schulen rund um das Thema Klassenrat durchzuführen. Hierbei wirst Du jeweils im Tandem mit einer*m weiteren Trainer*in im Einsatz sein und bekommst so die Chance, das Erlernte direkt anzuwenden.
  • Wie?

    Wir möchten Dir einen geschützten Lern- und Erfahrungsraum bieten, in welchem Du Dein Wissen und Deine Kenntnisse vertiefen kannst. Über den gesamten Projektzeitraum hast Du daher eine feste Ansprechperson, die Dich begleitet und unterstützt. Du bekommst außerdem ein Moderations-Starterkit sowie ein Zertifikat über die Ausbildung und durchgeführten Workshops. Im Dezember wird es für Dich und die anderen Trainer*innen ein Reflexionstreffen geben.
  • Wann?

    Die eintägigen Workshops werden angeboten ab dem 05. Oktober bis Jahresende 2018. Vereinbaren Sie mit uns je nach Wunsch einen oder mehrere Termine!
  • Ihre Schule als Einsatzort

    Ihre weiterführende Schule (SEK I/II) befindet sich in Berlin und arbeitet bereits mit Klassenrat und/oder SV und ist an Weiterbildungsangeboten in diesem Bereich interessiert.
  • Was?

    Gemeinsam setzen wir uns mit der Bedeutung von Demokratie in der Schule sowie außerhalb auseinander. Wahlweise führen wir den Klassenrat ein oder beschäftigen uns mit den vertiefenden Themen Kommunikation, Moderation und Schnittstellen mit der SV-Arbeit.
  • Wer?

    In unseren Workshops setzen wir auf den Peer-to-Peer-Ansatz: Die von uns ausgebildeten Demokratie-Trainer*innen sind junge Menschen, die im Rahmen unseres Projektes Teamer*innenerfahrung sammeln. Teilnehmende Ihrer Einrichtung können sowohl Schüler*innen, Klassensprecher*innen, Lehrkräfte als auch Schulsozialarbeiter*innen sein.
  • Warum?

    Durch unsere kostenlosen Peer-Workshops erhält Ihre Schule neue Ideen und Impulse im Bereich Demokratie und Jugendbeteiligung durch junge motivierte Trainer*innen. Das Bewusstsein von Schüler*innen und Lehrkräften für die Relevanz demokratischer Prozesse wird gestärkt und wir leisten einen Beitrag zu der Ausbildung Jugendlicher zu selbstbestimmten Bürger*innen.
  • Wie?

    Lassen Sie sich bei Interesse von einer Ansprechperson unseres Projektteams beraten. Gemeinsam passen wir Workshop-Module Ihren Bedarfen an. Als Bindeglied zwischen Ihrer Schule und den Trainer*innen koordinieren wir die Durchführung der Workshops – im Gegenzug erwarten wir von Ihnen eine feste Kontaktperson, die Bereitstellung von Räumen sowie die Kommunikation über das Projekt innerhalb Ihrer Schule.

Das Freiwillige Jahr Beteiligung (FJB) ist ein Freiwilligendienstprogramm mit Fokus auf Partizipation Jugendlicher und junger Erwachsener in Schule und Gesellschaft. Die Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V. (DeGeDe) ist eine gemeinnützige Vereinigung, die sich für demokratische Prozesse und Kulturen in schulischen und außerschulischen Bildungseinrichtungen einsetzt.

Du möchtest an unserer Ausbildung teilnehmen?

Dann schreib uns bis zum 07.09.2018 eine E-Mail mit ein paar Worten zu Deiner Motivation und Deinen Vorkenntnissen rund um Demokratie und Beteiligung sowie bisherigen Trainer*innen-Erfahrung an hilde.kraatz@fj-beteiligung.de.

Wir freuen uns auf Deine Rückmeldung!

Wenn Sie Interesse an Peer-Workshops in Ihrer Schule haben, ...

... dann wenden Sie sich bitte im Laufe der ersten Schulwochen per E-Mail an hilde.kraatz@fj-beteiligung.de mit ein paar Stichworten zu Ihren Weiterbildungsbedarfen und ggf. Beratungswünschen.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!