Greenpeace - Politische Vertretung in Berlin

Die Einsatzstelle auf einen Blick

Name der Einsatzstelle:
Greenpeace e.V.

Organisationsform:
eingetragener Verein

Gründungsjahr:
2004

Team der Einsatzstelle:

  • 8 Mitarbeiter*innen
  • 2 Freiwillige

Status im Programm:
Anerkannte Einsatzstelle im BFD

Im Programm seit:
2020

Plätze:
1 für den Jahrgang 2020/2021

 

Das macht Greenpeace e.V.

Mit gewaltfreien Aktionen kämpft Greenpeace für den Schutz der Lebensgrundlagen. Mehr als 600.000 Fördermitglieder in Deutschland spenden an Greenpeace und gewährleisten damit unsere tägliche Arbeit zum Schutz der Umwelt.

Zweck des Vereins ist es, als international tätige Umweltorganisation die globalen Probleme der Umwelt bewusst zu machen und die Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen von Menschen, Tieren und Pflanzen zu verhindern. Der Verein verfolgt seinen Zweck insbesondere durch Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit sowie durch Aufklärung und Beratung.

Dabei arbeitet Greenpeace international, gewaltfrei und unabhängig. Greenpeace Deutschland wird zum Erreichen dieser Ziele bundesweit durch ehrenamtliche Arbeit unterstützt.

Das machst Du bei Greenpeace e.V.

Als Freiwillige*r im FJB arbeitest Du als Teil des Bildungsteams in der Politischen Vertretung von Greenpeace in Berlin zum Thema Umwelt- und Bildungspolitik. Dies beinhaltet

  • Unterstützung in der politischen Arbeit, vor allem zu Bildung für nachhaltige Entwicklung, der Umsetzung des Weltaktionsprogramms und Jugendbeteiligung,
  • die Mitarbeit in der von Greenpeace mitinitiierten NGO-Allianz „Bündnis ZukunftsBildung“,
  • Mitorganisation von Schulprojekten wie bspw. die bundesweite Aktion zur klimaneutralen Schule und Schüler*innenbeteiligung,
  • Teilnahme an Konferenzen, Tagungen und Panels,
  • Mitgestaltung von Bildungsmaterialien zu unseren aktuellen Kampagnenthemen (print und digital),
  • Begleitung von Social-Media-Projekten,
  • die Planung von Veranstaltungen und Workshops.
  • 20171116_BL36607_credit
  • 20171116_BL13515 - Schülerinnen_credit
  • Konsumspuren-App 2
  • Children and youths from Unesco project schools demonstrate for a sustainable consumption of food and clothes. The demonstration in the inner city of Berlin is organized by pupils from UNESCO project schools and supported by Greenpeace e.V. Pupils demand  a conscious handling of global resources to face the challenge of climate change. They unfold a 15 metres banner showing the globe, embedded in a compass in front of the Reichstag building.
The banner reads: "Save our Planet. Create Future Together".
Kinder und Jugendliche der Berliner UNESCO Projekt Schulen demonstrieren in der Berliner Innenstadt fuer nachhaltigen Konsum am Beispiel Kleidung und Ernaehrung. Organisiert von Schueler*innen der UNESCO Projektschulen und unterstuetzt von Greenpeace e.V. fordern sie ihre Generation zu einem bewussten Umgang mit den planetarischen Ressourcen auf, um den globalen Herausforderungen wie Klimawandel zu begegnen. Die Kinder und Jugendlichen entfalten vor dem Reichstagsgebaeude eine 15 Meter grosse Abbildung der Erde, die in einen Kompass eingebettet ist. Das Banner lautet: "Save our planet. Create future together".
  • Greenpeace Bildungsteam
Previous Next